« Vorheriger Artikel: ESSA Synode beschließt Selbständigkeit 
30.09.2017 08:18 Alter: 23 days
Kategorie: Gemeinden
Von: Conny Metzger-Reuhl

Straßenfest in Gambach

Auftakt zum Schulanfang


Die Pfadfinder waren für´s Grillen zuständig

Nach dem geistlichen Impuls konnten sich die Kinder segnen lassen

Der Fanfarenzug "Zauberklang" beeindruckte Groß und Klein, auch durch die schmucken Uniformen

Am Sonntag, den 13. August 2017 hatte die Öffnet externen Link in neuem FensterEv. Chrischona-Gemeinde Gambach bereits zum wiederholten Male zu ihrem Straßenfest in die Taunusstraße eingeladen.

Schon von weitem war die große Hüpfburg zu sehen, die gleich im Eingangsbereich der Straße ihren Platz hatte.

Man begann bei optimalem Wetter um 12 Uhr mit Gegrilltem, das die Pfadfinder wie auch in den vergangenen Jahren mit ihren Leitern zubereitet hatten. Dazu wurden leckere Salate gereicht.

Für die Kinder war wieder ein Spielemobil aufgebaut, mit Röllchenrutschbahn, heißem Draht uvm., das bei den  Jüngsten  regen Zuspruch fand.

Der Bläserkreis eröffnete um 14:00 Uhr den Gottesdienst, in dem ein abwechslungsreiches Programm geboten wurde. Karin Kaiser begrüßte alle Gäste herzlich und führte durch den Nachmittag.

Einen gesanglichen Auftakt machte das Musikteam mit ihrem Song „10 000 Gründe“. Es war ein  Dank an Gott,  der uns im täglichen Leben mit so vielem beschenkt.

Den geistlichen Impuls gab Christoph Roth aus Friedberg. Das Lied „Ist da jemand“ von Adel Tawil, bot hierzu den Einstieg. Wer ist da, wenn wir unseren Alltag nach den Ferien wieder aufnehmen, wenn auch schwierige Zeiten kommen? Gott möchte  dieser Begleiter für uns sein und in Matth. 28 verspricht Jesus, dass er alle Tage bei uns sein will.

Ein Zuspruch, der auch den Kindern gilt, die im Anschluss alle nach vorne kommen durften und gesegnet wurden. Ein Segenslied unterstrich diese Aktion noch. Mit einem kleinen Präsent beschenkt konnten sich die Kinder dann wieder ihrem Spiel zuwenden.

Ein weiterer Höhepunkt erwartete dann die zahlreichen Gäste, unter ihnen auch Pfarrer Liebig und  Bürgermeisterin Frau  Dr. Tammer, die der Einladung gerne gefolgt waren.

Schon aus der Ferne zu hören war ein Fanfarenzug, der direkt  das Straßenfest ansteuerte. Unter der Leitung von Michael Kaiser brachte  derÖffnet externen Link in neuem Fenster „Zauberklang Gießen“  mit ca. 30 Akteuren etliche Stücke zu Gehör und beeindruckte Groß und Klein, auch durch die schmucken Uniformen.

Mit viel Applaus und herzlichen Dankesworten bedacht wurde das Platzkonzert beendet.

Alle Besucher ließen sich im Anschluss Kaffee und Kuchen schmecken, und man saß noch lange bei guten Gesprächen zusammen.

Einmal mehr wurde mit dem Straßenfest ein Highlight der zahlreichen Aktionen der Chrischona-Gemeinde durchgeführt, das mit Sicherheit im kommenden Jahr seine Wiederholung finden wird.