« Vorheriger Artikel: Mit einem Brief fing es an ... 
01.07.2016 10:21 Alter: 1 year
Kategorie: Chrischona Gemeinschaftswerk Deutschland
Von: Edeltraud Kuhl, Renate Metzger

Posaunendienst zum Lob Gottes

110 Jahre Posaunendienst Hessen im CGW


Open-Air-Konzert 2016 auf dem Hoherodskopf

Das jährliche Open-Air-Konzert am Pfingstmontag auf dem Hoherodskopf ist ein Höhepunkt im Jahreskalender des Posaunendienst Hessen.

Posaunendienst Hessen 2016, Gruppenfoto am Hoherodskopf

Die Bläserinnen und Bläser des Posaunendienst Hessen lassen ihre Posaunen zu Gottes Lob erklingen.

Posaunen und Chrischona – zum Lob Gottes passt das gut zusammen. Deutlich macht dies die 110-jährige Geschichte des Posaunendienst Hessen, eines Arbeitszweigs im Chrischona-Gemeinschaftswerk Deutschland (CGW).

Posaunendienst verschönert Veranstaltungen

Der Posaunendienst Hessen besteht seit 1906 und wurde bis 1968 als „Posaunenverband der Hessischen Gemeinschaften“ geführt. Von Beginn an ist sein Ziel, Gott die Ehre zu geben und zu seinem Lob die Instrumente erklingen zu lassen – als Dank und gleichzeitig zur Freude der Zuhörer. Seit 110 Jahren übt der Posaunendienst Hessen in den wöchentlichen Übungsstunden der einzelnen Gemeinden Bläserliteratur ein und verschönert damit Gottesdienste, Gemeinschaftsstunden und Feste im Freien. Regelmässig trafen sich die Bläserchöre als Gesamtchor und probten für das jährliche „Gemeinschafts-, Jugend- und Posaunenfest“ – später „Christustag“ – der bis 2014 stattfand. In vielen Veranstaltungen zeigten die Bläser und Bläserinnen ihr Können, z.B. ÜMG-Missionsfesten, Weihnachtskonzerten, Bläsertagen, Ordination auf St. Chrischona.

Vom Bläserkreis zum Brass Praise

Zu Beginn gab es einen Auswahlchor, später wurde dieser in einen „Bläserkreis“ umgewandelt, in dem ausgewählte Bläserinnen und Bläser musizierten. Seit einigen Jahren gibt es Opens external link in new window„Brass Praise“, ein Bläserensemble mit anspruchsvoller Bläsermusik. Sie bieten Konzerte oder musikalische Gottesdienste an. Um Bläsermusik alter Meister, moderne Anbetungslieder, Spirituals und vieles mehr in einer guten Qualität zu präsentieren, werden die aktiven Bläserinnen und Bläser immer wieder in Seminaren geschult. Die jährlichen Bläserfreizeiten in Wilgersdorf sind ein besonderes Event im Bläserjahr.

Open-Air-Konzerte am Hoherodskopf

Ein weiterer besonderer Anlass des Posaunendienst Hessen ist das jährliche Treffen am Pfingstmontag am Hoherodskopf (764 m), der zweithöchsten Erhebung des Vogelberges. Dort erschallen Choräle und Vortragsstücke unter der Leitung von Friedhelm Schäfer. Auch 2016 erfreuten sich rund 40 Zuhörer an der Musik sowie geistlichen Impulsen von Matthias Schmidt, Gemeinschaftspastor Opens external link in new windowChrischona Mücke. Einige reisten sogar extra dafür an. Ein Open-Air-Konzert ist eine schöne Gelegenheit, musikalisch von der Liebe Gottes zu erzählen, denn immer wieder bleiben Touristen stehen und hören zu. Der Platz ist dazu sehr gut geeignet, die Bläsermusik hört man schon kilometerweit. Da seit einiger Zeit keine überregionalen Feste des Chrischona-Gemeinschaftswerkes in Hessen stattfinden, ist dies ein kleiner Höhepunkt im Gemeindealltag.

PdHPosaunendienst Hessen – Preist den Herrn – dieser Name ist unser Auftrag. Der Posaunendienst Hessen kann gerne für Veranstaltungen angefragt werden. Eine der nächsten Gelegenheiten, den Posaunendienst Hessen zu hören, ist das Open-Air-Konzert am 24.09.2016 im Kurpark von Bad Nauheim.

Informationen zum Posaunendienst Hessen finden Sie unter Opens external link in new windowwww.pdh-posaunen.de oder auf Facebook: Opens external link in new windowhttps://www.facebook.com/BrassPraise