« Vorheriger Artikel: "Die evangelische Nonne" 
22.11.2017 16:46 Alter: 18 days
Kategorie: Chrischona Gemeinschaftswerk Deutschland
Von: CGW

Pfalz und Chrischona - Gemeinsame Perspektive

Gemeinschaftsverbände gründen Netzwerk


Handschlag für die gemeinsame Netzwerkgesellschaft von EGVPfalz und CGW (Foto: Uwe Rannefeld)

Per Handschlag besiegeln Pf. Tilo Brach (Vorsitzender des EGVPfalz, links) und Wieland Müller (Vorsitzender CGW, rechts) die neue Perspektive in einer gemeinsamen gemeinnützigen Netzwerkgesellschaft. (Foto: Uwe Rannefeld)

Zukünftig rücken die Gemeinschaftsverbände Evangelischer Gemeinschaftsverband Pfalz e. V. (EGVPfalz) und das Chrischona-Gemeinschaftswerk e. V. (CGW) zusammen.

Die ursprünglichen Verbände bleiben in ihrer Identität und als Vereine erhalten, die Leitung geschieht aber von einer gemeinsamen rechtlich eigenständigen Organisation. Höhere Flexibilität bei der Stellenbesetzung, Ausbau der Ressourcen der Gemeindeentwicklung durch verbandsübergreifende Ergänzung und langfristige Einsparungen von Overheadkosten entlasten die örtlichen Gemeinden. Weitere Gemeinschaftsverbände bekundeten bereits Interesse an dieser Organisationsentwicklung.

Positives Votum von Landesgemeinschaftsrat und Delegiertenversammlung

Am 28.10.2017 fällten die Vertreter des Landesgemeinschaftsrates des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes der Pfalz in Trippstadt eine weitreichende Entscheidung. Die Vertreter stimmten dem Netzwerkverbund mit dem Chrischona-Gemeinschaftswerk Deutschland und möglicherweise weiteren Gemeinschaftsverbänden zu. Damit ist die Entscheidung zum Beitritt als Gesellschafter der angedachten gemeinnützigen GmbH und zu einer Satzungsänderung gefallen. Am 18.11.2017 stimmte ebenso die Delegiertenversammlung des CGW in Worms dem Start eines Netzwerkverbundes mit dem EGVPfalz zu. Die Erweiterung um weitere Partner für den Netzwerkverbund ist erwünscht. Um das Netzwerk verbindlich regeln zu können wird Anfang 2018 eine gemeinsame gemeinnützigen Netzwerkgesellschaft gegründet.

«Bewusst im Miteinander der Verbände und Gemeinden neue Schritte wagen»

Der Vorsitzende des EGVPfalz, Pf. Tilo Brach, sagt dazu: „Als Verbände motiviert uns die gemeinsame Perspektive, dass in unseren Gemeinden Neubelebung stattfindet und Neugründungen gefördert werden. Wir vertrauen Gott, dass er Neues Land für uns bereits vorbereitet hat.“ Wieland Müller, Vorsitzender des Chrischona-Gemeinschaftswerkes ergänzt: „Es geht uns um weit mehr, als nur um die Belebung des Bestehenden, sondern wir möchten bewusst im Miteinander der Verbände und Gemeinden neue Schritte wagen. Dabei helfen wir einander zur Gemeindeentwicklung und zur Neugründungen. Das Prinzip: ‚Gemeinsam für den Einen - Jesus! bzw. Gemeinsam für das Eine – Gottes Gemeinde‘ leitet uns beim Vorhaben, am Wachstum des Reiches Gottes beteiligt zu sein. Darum sind wir offen für jeden Verband und jede Gemeinde, die mit uns diese Perspektive teilen.“

Anfang 2018 wird die gemeinsame gemeinnützige Netzwerkgesellschaft von CGW und Öffnet externen Link in neuem FensterEGVPfalz gegründet.