« Vorheriger Artikel: Eingetaucht 
10.08.2016 09:55 Alter: 1 year
Kategorie: Gemeinden
Von: Rebecca van Känel

Mit „Rückenwind“ voran

Eröffnung der Fahrradwerkstatt in Rheinfelden


Rückenwind - Die Fahrradwerkstatt in Rheinfelden

Nach einem strengen Endspurt der Bauarbeiten wurde am 1. August 2016 die Kreativ- und Fahrradwerkstatt „Rückenwind“ eingeweiht.

Zehn Monate fand die Fahrradwerkstatt 14täglich unter freiem Himmel in der örtlichen Gemeinschaftsunterkunft Schildgasse statt. Nicht selten gab es da im Winter klamme Finger bei den Reparaturen, wie Wolfgang Gorenflo (Koordinator der Fahrradwerkstatt) berichtete.

Nun konnte die Doppelgarage auf dem Grundstück der Evangelischen Chrischona Gemeinde Rheinfelden eröffnet werden. Unter strahlend blauem Himmel feierten viele der ehrenamtlichen Helfer mit ca. 100 weiteren Gästen in der Peter-Krauseneck-Strasse.

Michael Kock, Vorsitzender der Chrischona Gemeinde, dankte allen Unterstützern, die das Projekt ermöglicht haben. U.a. hatte der Kiwanis Club Lörrach über mehrere Benefizkonzerte einen grossen Anteil der Finanzierung bewirkt.

Wilfried Wöhrle und sein Alphorn-Trio umrahmten den Festakt mit ihren Klängen. Pastor David von Känel sprach ein Gebet zur Einweihung und stellte alle Arbeiten sowie die ehrenamtlichen Helfer unter Gottes guten Segen. Nelli Hieke hatte in ihrem Clown-Workshop einen Auftritt geplant und einstudiert. Die sieben Clown-Kinder bewiesen ihr Talent, genossen ihre Rollen und brachten die Gäste zum Lachen.

Ein gelungener Festakt für ein Projekt, was nur gemeinsam und mit verschiedenen Gruppen möglich ist. „Wir schaffen das“, so motivierte Perdita Kock, die ebenfalls bei Logistik und Koordination des Projekts engagiert ist. 

Hand in Hand arbeiten Freundeskreis Asyl, Opens external link in new windowChrischona Gemeinde Rheinfelden und ein Dutzend Ehrenamtliche und tragen damit zum weiteren Gelingen der Fahrradwerkstatt „Rückenwind“ bei.

Das Ziel bleibt gleich: Bewohner aus den Gemeinschaftsunterkünften Römerstrasse und Schildgasse sollen angeleitet werden, wie sie ihr Fahrrad wieder fit bekommen. Hilfe zur Selbsthilfe. Und weiter Integration, die neue Heimat mit dem eigenen Fahrrad zu „er-fahren“.

 

Nun muss die Werkstatt noch eingerichtet und mit Leben gefüllt werden. Die Opens external link in new windowEv. Chrischona Gemeinde Rheinfelden hofft auf viele segensreiche Begegnungen mit „Rückenwind“.