« Vorheriger Artikel: Glaube trägt durch schwere Zeiten 
24.08.2017 19:58 Alter: 91 days
Kategorie: Gemeinden
Von: Stefanie Meerbott

Familie ist uns wichtig!

Kinder – ein Herzstück unsrer Gemeinde


Besonders die Kinder hatten ihren Spaß..

und die richtigen Getränke.

In der Öffnet externen Link in neuem FensterStadtmission Worms gibt es zahlreiche Angebote für die Kleinsten. Schon von Geburt an stehen ihnen die Türen der Gemeinde weit offen. Ob in der Krabbelgruppe, im Abenteuerland, im Kidstreff, der Schüler-Arche oder der Kinderferienwoche – sie spüren, dass sie hier mehr als willkommen sind. Noch bevor die Eltern am Eingang in die Räumlichkeiten der Gemeinde begrüßt werden, steht sonntags eine Begrüßungsperson eigens für die Kleinsten. Kinder sind eben nicht nur das „Anhängsel“ ihrer Eltern. Nein – sie selbst sind ein großer Teil unsrer Gemeinde und werden als solchen wahrgenommen.

Doch den Mitarbeitern der Stadtmission ist es wichtig, den Kindern nicht nur ein Programm zu bieten. Sie wollen mehr. Eltern und die Gemeinde müssen eng zusammenarbeiten, wenn es um die positive Prägung der Kleinen geht. Davon sind wir überzeugt. Eltern verbringen die meiste Zeit mit ihren Sprösslingen. Und genau deshalb ist es uns als Gemeinde so wichtig, sie in Ihrer Aufgabe und Verantwortung zu unterstützen.

Genau dies war unser Ziel des ersten Familientages am 19. August 2017. Sie in ihren täglichen Herausforderungen zu unterstützen und dabei konkret herauszufinden: Was können wir als Gemeinde tun, um die Familien zu unterstützen?

70-80 Kindern und Eltern sind der Einladung ins Heidehaus, dem grünen Fleckchen der Gemeinde, gefolgt. Die Kinder stürzten sich auf die Slush Eis-Maschine, während die Eltern eher zu den Waffeln oder Wraps griffen. Thematisch abgeholt wurden die Erwachsenen durch einen kurzen Vortrag. Anschließend gab es in kleinen Gruppen die Möglichkeit Fragen nachzugehen, wie beispielsweise: Was sind gerade eure Herausforderungen im Alltag? Wie können wir euch als Gemeinde dabei unterstützen? Wie könnten wir Familien noch mehr unterstützen und fördern? Auch kritische Fragen hatten an diesem Nachmittag ihren Platz. Beispielsweise, warum es Familien so schwerfällt, regelmäßig den sonntäglichen Gottesdienst zu besuchen. Während dieser Session durften sich die Kids bei einigen Spielen austoben und ihre Kräfte messen.

Dieser erste Familientag war ein voller Erfolg und wird sicherlich nicht der letzte gewesen sein. Wir setzen alles daran, dass Familie und Gemeinde Hand in Hand einhergehen, wenn es um das wichtige Ziel geht: Wie können wir Gottes Liebe unsren Kindern weitergeben?