« Vorheriger Artikel: „Neues Herz und neuer Geist“ 
02.06.2017 01:00 Alter: 171 days
Kategorie: Chrischona Gemeinschaftswerk Deutschland
Von: CGW

Detlef Holtgrefe verlässt Brunnen Verlag Gießen

Brunnen-Geschäftsführer wechselt zur SCM-Verlagsgruppe


Detlef Holtgrefe

Detlef Holtgrefe verlässt zum 31. August 2017 den Brunnen Verlag Gießen und wechselt zur SCM-Verlagsgruppe.

Detlef Holtgrefe (53), seit 2002 Geschäftsführer der Brunnen Verlag GmbH in Gießen, verlässt zum 31. August 2017 das Unternehmen und wechselt zur SCM-Verlagsgruppe.

Im Januar hatte das Chrischona Gemeinschaftswerk Deutschland als Eigner des Brunnen Verlags angekündigt, sich von seiner Literaturarbeit zu trennen. Zu ihr gehören neben dem Brunnen Verlag das Logistikunternehmen ChrisMedia sowie Anteile an der ALPHA-Buchhandelskette. Die anberaumten Verkaufsverhandlungen mit potentiellen Käufern sind weit fortgeschritten.
Holtgrefe, der ehrenamtlich Vorsitzender der Vereinigung Evangelischer Buchhändler und Verleger (VEB) ist sowie als Geschäftsführer der ABCteam Verlagscooperation amtiert, hat den Brunnen Verlag 2002 erstmals unter die 100 größten Verlagshäuser im deutschsprachigen Raum geführt.

Wieland Müller, 1. Vorsitzender des Chrischona Gemeinschaftswerks Deutschland, dankt Detlef Holtgrefe: „Wir danken Detlef Holtgrefe für seine langjährige, engagierte Arbeit im Brunnen Verlag. Mit hohem Sachverstand förderte er nicht nur die Verlagsarbeit, sondern hatte stets auch das Gesamtwerk Chrischona International im Blick. Besonders nenne ich sein Engagement zur Verbreitung von theologischer Literatur, der wir uns als Gemeinschaftswerk besonders verpflichtet fühlen und seinen zukunftsorientierten Einsatz für die gesamte Buchbranche.“