« Vorheriger Artikel: Missionarisches Netzwerk gegründet 
07.03.2016 15:57 Alter: 2 yrs
Kategorie: Gemeinden
Von: Matthias Schmidt

Beziehung feiern

Kulinarischer Genuss zum Valentinstag


Kurzweiliges Programm und kulinarischer Genuss rund ums Thema „Unsere Beziehung feiern!“

Das Vorbereitungsteam war in den letzten Tagen vor dem 14.2. mehr als gespannt. Dass schließlich über 100 Karten verkauft waren, hatte unsere Erwartungen übertroffen. Und da der Kartenverkauf vor allem über öffentliche Vorverkaufsstellen lief, war die Zusammenstellung der Gäste für uns eine echte Wundertüte. Wer würde wohl dabei sein an diesem Abend?

Gegen 19 Uhr war der Festsaal der Pizzeria Italia in Ruppertenrod bestens gefüllt. 106 Personen nahmen den Valentinstag am 14. Februar 2016 zum Anlass, getreu dem Motto des Abends ihre Beziehung zu feiern. Junge und ältere Paare bildeten ein buntes Publikum. Den festlichen Rahmen des Abends bildete ein reichhaltiges deutsch-italienisches Buffet, das durch zwei bunte Programmteile komplettiert wurde.
 
Annika Heuser und Junia Pleiner interpretierten als musikalisches Duo über den Abend verteilt aktuelle Liebeslieder. Mit Stücken von Jason Mraz über Sibermond bis hin zu Michael Bublé sorgten sie damit für die dem Anlass entsprechende romantische Atmosphäre. In einem kleinen ersten Programmteil vor dem Hauptgang gaben neben unterhaltsamer Musik zwei Paare im Interview-Stil Einblick in ihre Beziehungen – mit Schlaglichtern vom ersten Kennenlernen bis heute.
 
Der zweite Programmteil schloss sich an das Buffet an und bot neben musikalischen Elementen ein lustiges Theaterstück. Gerlinde und Joachim Wolf blühten in ihren Rollen auf. Gezeigt wurde die aufgeregte Vorbereitung vor dem Spiegel auf ein Rendezvous, das sich erst im Laufe der Handlung als ihr Treffen am 17. Hochzeitstag entpuppte.
An das Stück knüpften Jasmin und Matthias Schmidt mit einem inspirierenden Kurz-Impuls an: Wie können auch wir unsere Liebe pflegen, um uns nach 17 Jahren so aufeinander zu freuen? Eine Antwort wurde  darin gefunden, die Liebessprache des Partners zu entdecken und im Alltag zu „sprechen“:  Lob und Anerkennung durch ermutigende, heilsame Worte oder aber Zeit der ungeteilten Aufmerksamkeit wurden als solche Liebessprachen entdeckt. Ein Vorbild für gelebte, hingebungsvolle Liebe sowie eine Kraftquelle für den herausfordernden Beziehungs-Alltag finden die beiden in ihrem Glauben an Jesus Christus. Durch das Programm führten Regina und Peter Horst. Dieses endete mit einem Buffet bestehend aus verschiedensten Desserts, bei dem die Gäste den Abend gemütlich ausklingen ließen.

Wir hatten den Eindruck, dass sich die Gäste sichtlich wohl gefühlt haben. Es ist unsere Hoffnung, dass alle Paare nicht nur einen schönen Abend zum Feiern ihrer Beziehung genossen haben, sondern auch gute Gedanken für ihren Beziehungsalltag mitgenommen haben – nicht zuletzt den, dass der Glaube an Jesus Christus wertvolle Ressourcen für ihr alltägliches Leben bereit hält. Wo Paare in ihrer Beziehung zueinander gestärkt und zu einer Beziehung zu Gott Ermutigung gefunden haben, da hat dieser Abend sein Ziel erreicht.

 

Gemeinschaftspastor Matthias Schmidt

Evangelische Chrischona-Gemeinde

Bezirk Mücke (Sellnrod / Unter-Seibertenrod)